Textversion
Planungsleistungen Rauchwarnmelder Prüfequipment für Rauchmelder Gasalarm Löschmittel Rettungsmittel Türalarm Verkaufshilfen Dokumentationen Kontakt Online-Streitbeilegung Sitemap
Startseite Dokumentationen Funktionsweise von Rauchmeldern

Dokumentationen


Sicherheit durch Rauchmelder Rauchmelderpflicht Funktionsweise von Rauchmeldern Montagehinweise Dokumentation FIREANGEL Dokumentation FIREX Dokumentation D-SECOUR Dokumentation Kidde Dokumentation AMS

AGB Versand Zahlung Widerrufsrecht Datenschutzerklärung Impressum

Funktionsweise von Rauchmeldern

Funktionsweise

Heimrauchmelder arbeiten nach dem foto-elektronischen Streulichtprinzip. Eine Lichtquelle im Gerät durchleuchtet periodisch in Form eines Prüfblitzes die Messkammer des Rauchmelders. Sind Rauchpartikel in bestimmter Konzentration in diese Kammer eingedrungen, wird der Lichtblitz reflektiert. Dieses sog. "Streulicht" trifft auf eine Fotozelle, die über eine Elektronikschaltung Alarm auslöst. Dieser wird mittels eingebauter Piezosirene mit einer Lautstärke von 85 DB angezeigt.

Funktion im Normalzustand

Funktion im Alarmzustand

Was ist mit Zigaretten?

igarettenrauch löst bei qualitativ hochwertigen Rauchmeldern keinen Alarm aus, solange die Zigarette nicht direkt unter den Rauchmelder gehalten wird.

Energieversorgung

9V-Batterie, die schnelle Lösung

9V-Rauchmelder sind die optimale Lösung zum Nachrüsten im Wohn-, Büro- und Objektbereich. Sie sind ohne zusätzliche Kabelverlegung zu installieren. Die lebensrettenden Rauchmelder sind nicht größer als eine Kaffeetasse, unauffällig, leicht zu installieren und überall im Fachhandel erhältlich. In Deutschland erhältliche Rauchmelder für Privathaushalte funktionieren nach einem optischen Prinzip, das eine zuverlässige Raucherkennung und entsprechende Alarmmeldung ermöglicht. Diese Rauchmelder arbeiten unabhängig vom Stromkreis. Die Notwendigkeit des Batteriewechsels wird ca. 30 Tage, bevor die Batterie entladen ist, durch einen wiederkehrenden Signalton angekündigt.

9V-Batterie, der Langläufer

Eine Langzeitbatterie (9 V Lithium) mit einer Batterielebensdauer von bis zu 10 Jahren hält in der Regel so lange, bis auch der Rauchmelder ausgetauscht werden sollte. Eine Langzeitbatterie muss dabei bis zu 4x weniger gewechselt werden als eine Standard Alkaline-Batterie. Das spart nicht nur Kosten, sondern auch die Zeit für den Batteriewechsel – wichtig für Wohnungsbaugesellschaften.